Das OMR Festival ist leider für 2020 abgsagt



Die OMR wird leider wegen der akutellen Gegebenheiten dieses Jahr nicht stattfinden

Update: Die Organisatoren haben sich dazu entschieden das OMR-Festival für dieses Jahr ausfallen zu lassen. Ein neuer Termin für 2021 steht bereits, am 4. und 5. Mai wird in Hamburg wieder ein OMR-Festival stattfinden.


Treffen Sie uns beim OMR Festival und profitieren Sie von unseren umfangreichen Data-Driven-Marketing Lösungen. Als Data-Experten mit langjähriger Expertise bieten wir ein breites Produktspektrum, das zur Optimierung und Ergebnissteigerung der Marketing- und Vertriebsperformance beiträgt.

Mit der Power von 3rd-Party-Data und innovativen analytischen Modellen verhelfen wir unseren Kunden zu einer kundenzentrierten Ausrichtung von Marketing und Vertrieb. Wir generieren Customer Insights, lokalisieren und identifizieren passende Zielgruppen und helfen diese über die richtigen Channels anzusprechen.


Besuchen Sie unseren Best-Practice-Vortrag in der Dialog Stage:

Unter dem Titel „The Advantages of Fan Centricity“ erfahren Sie in unserem Best-Practice-Vortrag, wie mit Hilfe von 3rd-Party-Data ein starkes und Fan-zentriertes Marketing gelingt.

Was haben Fußballvereine was Unternehmen nicht haben? Echte Fans. In einem hochemotionalen Umfeld wie dem Fußball kann die falsche Ansprache mit irrelevanten Themen im unpassenden Moment dazu führen, loyale Markenbotschafter zu verlieren. Mit Hilfe von Data-Driven-Marketing rückt der Fan in den Mittelpunkt.          

Referenten

Ralf Pressler, Leiter Digitale Performance, TSG 1899 Hoffenheim Fußball-Spielbetriebs GmbH
Maximilian Aigner, Senior Consultant, panadress marketing intelligence GmbH

Profitieren Sie von unseren Data-Driven-Marketing Lösungen

DATA 

Die panadress verfügt über ein breites und tiefes Datenportfolio an mikrogeographischen und regionalen Marktdaten, die strategische Erkenntnisse zu Affinitäten, Interessen und Bedürfnissen von Zielgruppen liefern:

  • 3rd Party Data — mehr als 100 Variablen
  • 53 Mio. Consumer-Adressen für Ihr B2C-Marketing, datenschutzkonform mit vielfältigen Selektionsmerkmalen
  • 4,3 Mio. B2B-Adressen­ von Top-Entscheidern
  • E-Mail-Adressen für treffsichere E-Mail-Kampagnen, datenschutzkonform mit double-opt-In
  • B2B-E-Mail-Kontakte aus der ersten, zweiten und operativen Ebene
  • Data-Enrichment
  • Data-Cleansing

ANALYTICS 

Mit innovativen Data Science Verfahren wie Predictive Analytics, KI, Machine Learning, verhilft die panadress ihren Kunden zu einer ganzheitlichen Kundensicht und setzt die gewonnenen Insights in CRM und Neukundenakquise gewinnbringend ein:

  • Analytisches CRM (Kundensegmentierung, Kundenwert, Kundenloyalität etc.)
  • Optimierung der Neukundenakquise
  • Geomarketing (Optimierung Werbegebiete, Marktanalyse, Controlling)

CROSS-CHANNEL-DATABASE

Über die datengetriebene Cross-Channel-Database der panadress können Kanäle aus on- und offline miteinander verknüpft und auf die Zielgruppe optimiert werden:

Werbekanäle aus On- und Offline mit mehr als 100 Mio. kombinierbaren Touchpoints

  • Postalisch
  • E-Mail
  • Programmatic Advertising
  • Out-of-Home
  • Haushaltswerbung
  • Door-to-Door
  • Mobile ­Marketing

Terminvereinbarung mit unseren Data-Experts


Sichern Sie sich einen unverbindlichen Termin vor Ort und holen Sie sich Anregungen wie Sie mit datengetriebenen Lösungen mehr Power für ihre Kampagnen generieren können.

Senden Sie Ihre Terminanfrage vorab an info@panadress.de


Zielgruppe Fußball-Fans



Zielgruppe Fußball-Fans — Der Countdown zur EM läuft

Erreichen Sie mit panadress mehr als 3,6 Mio. Fußballfans: Wir bieten Ihnen für die Vermarktung fußballaffiner Dienstleistungen und Produkte die Haushaltsadressen von Fußballfans in ganz Deutschland.

In weniger als vier Monaten startet die erste paneuropäische Fußball-Europameisterschaft, ausgetragen in 12 Städten und Ländern. Auch Deutschland ist einer der Gastgeber, die positiven Erinnerungen an die Fußball-WM 2006 hierzulande sind heute noch präsent.

Dieses emotionale Großereignis wird in einigen Bereichen viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen und ist daher ein idealer Pulsgeber für Ihre Marketingaktivitäten.

Nutzen Sie frühzeitig die Chance und richten Sie jetzt schon Ihre Kommunikation fokussiert auf die Zielgruppe der Fußballinteressierten aus und profitieren Sie von dem reichweitenstarken und emotionsgeladenen Thema „Fußball“.

Beschreibung „Merkmal Fußball-Affinität“

Die Affinität für Fußball beschreibt ein überdurchschnittlich hohes Interesse an Fußball. Dies bedeutet nicht nur den Gang ins Stadion, sondern auch eine Affinität für entsprechende Pay-TV-Leistungen und sonstige Medien, Fan-Artikel und andere mit Fußball assoziierte Produkte.


Kontaktieren Sie unser Data-Team zu weiteren Informationen


Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrem Anliegen unter der 089/8908335-0 oder info@panadress.de

E-Mobilität — Ladestationen Deutschland



E-Mobilität: Ladestationen-Infrastruktur Deutschland

2019 war das Schlüsseljahr der Elektromobilität, laut KBA liegt die Anzahl der in Deutschland zugelassenen Elektroautos aktuell bei 83.175. Der Bestand ist im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 29.000 Stück angewachsen.

Durch die Fördermaßnahmen der Bundesregierung ist eine verstärkte Nachfrage nach Elektrofahrzeugen spürbar.

Zudem hat sich die Bundesregierung den Bau einer lückenlosen Ladestationen-Infrastruktur vorgenommen. Derzeit existieren deutschlandweit laut Statista ca. 17.000 Ladestationen mit ca. 52.700 Anschlüssen. Die Bundesregierung veröffentlichte jüngst sogar die Anzahl von aktuell 21.100 öffentlich zugänglichen Ladepunkten.

Der Zuwachs innerhalb eines Jahres (Stand August 2019) betrug dabei 40%. Das heißt, der Markt wächst rasant. Allerdings sollen nach aktueller Lage bis zum Jahr 2030 bis zu einer Million Ladestationen für E-Fahrzeuge in Deutschland geschaffen werden. Dies stellt Investoren, Staat, Energieversorger und andere Unternehmen vor enorme Herausforderungen.

Regionale Verteilung der Ladestationen in Deutschland

Zum heutigen Zeitpunkt verteilen sich die Ladepunkte tendenziell vor allem auf die Ballungszentren sowie die westlichen Bundesländer (siehe Karte). Ein Viertel aller Ladestationen befindet sich auf Parkplätzen und in Parkhäusern. An Autobahnen liegen mit 2,9% nur sehr wenige Ladestationen, anders als an öffentlichen Straßen (12,9%). Beliebte Standorte sind im Moment auch Hotels (7,5%), bei Unternehmen (7,0%) sowie bei Handel (6,7%) und Autohändlern (6,2%), Quelle: ChargeMap.com.

Elekrtomobilität Deutschland - Ladestationen Deutschland

Ausbau Ladestationen-Infrastruktur Deutschland

Sie planen den Ausbau von Ladesäulen? Wir unterstützen Sie bei der Standortwahl!

Wenn Sie beim Ausbau aktiv mitgestalten möchten, dann ist die richtige Standortwahl das A und O. Mit unseren Daten unterstützen wir Sie dabei, die passenden Standorte für Ihre Ladestationen-Planung zu lokalisieren und die weißen Flecken zu entdecken.

Aus den unterschiedlichsten Quellen verarbeiten wir Standortinformationen zu Ladesäulen, Parkplätzen und Parkhäusern sowie weiteren frequenzbringenden Einrichtungen, wie beispielsweise Verbrauchermärkte, die für die Standortplanung relevant sind.

Neben standortbezogenen Daten bieten unsere mikrogeographischen Datenbanken sowie regionalen Marktdaten weitere wertvolle Indikatoren zur Bewertung geeigneter Lagen. Amtlich gestützte Informationen wie Pendlerströme, Bevölkerung in Einzugsgebieten oder die Kaufkraft gehören genauso dazu wie der Gebäudetyp, Affinitäten für Elektromobilität, Umwelt/Öko oder Solar. Diese und weitere Merkmale können Zielgruppen identifizieren, die Ladepunkte im persönlichen Umfeld benötigen.

Sprechen Sie uns gerne zu weiteren Informationen an. Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrem Anliegen unter der 089/8908335-0 oder info@panadress.de  

Kaufkraft Deutschland 2020



Prognose: Moderater Anstieg der Pro-Kopf-Kaufkraft 2020

Kaufkraft Deutschland 2020

Für die deutsche Wirtschaft wird für das Jahr 2020 ein moderater Anstieg des durchschnittlich verfügbaren Einkommens prognostiziert. Die Deutschen werden wieder etwas mehr Geld in der Tasche haben: Für 2020 ist eine durchschnittliche Pro-Kopf-Kaufkraft von 24.352 € pro Jahr prognostiziert. Dies entspricht einem Pro-Kopf-Index von exakt 100,0.

Kaufkraft im Ost-West-Vergleich

Im Ost-West-Vergleich zeigt sich, dass im Osten (ohne Berlin) jedem Einwohner im Schnitt nur 21.452 € pro Jahr zur Verfügung stehen (Index 88,1), während es im Westen mit 24.996 € im Jahr (Index 102,6) deutlich mehr sind. Die Hauptstadt Berlin liegt mit 22.539 € (Index 92,6) dazwischen.

Kaufkraft im Bundesländervergleich

Auch im Bundesländervergleich liegen Bayern mit einem Pro-Kopf-Index von 108,1, gefolgt von Baden-Württemberg (106,3) und Hessen (103,8) weiterhin unangefochten an der Spitze, während die Pro-Kopf-Indices im Osten von Brandenburg (90,7) bis Mecklenburg-Vorpommern (85,0) allesamt weiterhin weit unter dem Bundesdurchschnitt liegen.

Die panadress Kaufkraftkarte 2020 im DIN A1 Poster-Format für Ihre Marketing- und Vertriebsplanung erhalten Sie per Email unter info@panadress.de

Kaufkraft im Großstadtvergleich

Spitzenreiter im Großstadtvergleich ist nach wie vor München mit einem Pro-Kopf-Index von 131,6, gefolgt von Düsseldorf (116,9) und Stuttgart (113,3) auf den Plätzen 2 und 3. Die anderen Millionenstädte Hamburg (110,0) und Köln (105,4) liegen ebenfalls klar über dem Durchschnitt, während Berlin mit einem Index von 92,6 vor Dresden (91,3) und deutlich über Leipzig (86,3) liegt.

Kaufkraft der Landkreise

Die Rangliste der Landkreise wird angeführt von Starnberg (Bayern), Hochtaunuskreis (Hessen), München (Bayern), Baden-Baden (Baden-Württemberg) und dem Main-Taunuskreis (Hessen). Pro Person liegt die Kaufkraft pro Kopf hier zwischen 36.148 € und 30.745 €, was Indexwerten von 148,4 bzw. 126,2 entspricht.

Im Gegensatz dazu bildet der Landkreis Vorpommern-Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern) mit einer pro-Kopf Kaufkraft von 19.600 € oder einem Index von 80,5 das Schlusslicht. Die Menschen dort haben im Schnitt nur gut die Hälfte des Geldes in der Tasche als die Einwohner im reichen Starnberg. Auch die Kreise Uckermark (Brandenburg), Stendal (Sachsen-Anhalt) und Kyffhäuserkreis (Thüringen) liegen nur knapp darüber, ebenso wie Gelsenkirchen in Nordrhein-Westfalen.

Berechnungsgrundlage der Kaufkraft 2020

Die Kaufkraft ist einer der wichtigsten Indikatoren für das Konsumverhalten und misst das verfügbare Nettoeinkommen der Bevölkerung am Wohnort. Sie sagt aber nichts darüber aus, wo das Geld ausgegeben wird. In die Berechnung fließen zahlreiche Informationen aus der amtlichen Statistik ein:

  • Nettoeinkommen aus der Lohn- und Einkommensteuerstatistik
  • Gemeindeanteil an der Einkommensteuer
  • Arbeitslosengeld I und II
  • Renten und Pensionen
  • Weitere Transfereinkommen wie Sozialhilfe, Wohngeld, Kindergeld, BaföG
  • Informationen aus den Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen

Die Kaufkraft wird jeweils für das laufende Jahr prognostiziert. Das Gesamtvolumen ist dabei an die vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) veröffentlichten Zahlen angepasst.

Event in Frankfurt: Triple A für Energieversoger – in drei Schritten zur erfolgreichen Marketingkampagne



Triple A für Energieversoger: Auswahl, Analyse und Automation – in drei Schritten zur erfolgreichen Marketingkampagne

Gemeinsam mit unseren Partnern Apteco und b.telligent veranstaltet panadress am 30. Januar 2020 in Frankfurt ein Event für Marketing-Verantwortliche der Energiebranche.

Bescheibung

Mit professioneller Marketing Automation werden Sie für Ihre Kunden vom Dienstleister zum langfristigen Partner. Erhöhen Sie die Bindung und das Vertrauen in Ihre Marke und die Qualität Ihrer Daten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie alles aus Ihren Kundendaten herausholen und Ihre Cross- und Upsell-Potenziale voll ausschöpfen.

Warum Sie dabei sein sollten

Grenzen Sie sich durch ein klares Profil von Ihrer Konkurrenz ab und nutzen Sie Ihre vorhandenen Kundendaten zu Ihrem Wettbewerbsvorteil. Wir zeigen Ihnen wie es geht!

Sie erfahren…

… wie Sie auf Basis Ihrer Kundendaten die richtigen Entscheidungen treffen und gezielte Marketingmaßnahmen ableiten, wie z.B.:

  • Wer sind meine wertvollsten Geschäftspartner?
  • Wo liegt mein Cross Selling-Potential?
  • Wie kann ich durch externe Daten Mehrwert generieren?

… wie Sie die Erkenntnisse aus Ihren Kundendaten voll automatisiert in gezielte und personalisierte Kundenansprache ummünzen

… wie Sie direkt aus dem Tool Ihre Neukundengewinnung mit externen Daten optimieren können

… wie andere Unternehmen aus der Energiebranche von Marketing Automation profitieren: Der Best-Practice-Vortrag zeigt, wie die Umsetzung der Theorie in die Praxis gelingt!

Im Rahmen dieses Events erhalten Sie das Handwerkszeug, um in Ihrem Unternehmen sofort mit professioneller Marketing Automation durchzustarten. Fachleute aus den Bereichen Datenmanagement, Software und Energie teilen Ihre Expertise und liefern Antworten auf Ihre Fragen.

Hier gelangen Sie direkt zur Agenda

Melden Sie sich hier an und nehmen Sie an unserem kostenlosen Workshop teil:

https://www.eventbrite.de/e/triple-a-fur-energieversoger-auswahl-analyse-und-automation-in-drei-schritten-zur-erfolgreichen-tickets-64164878880

Apteco, b.telligent und panadress freuen sich auf die Veranstaltung mit Ihnen!

panadress Crossmedia-Day 2019



Zum siebten Mal fand am 1. Oktober unser panadress Crossmedia-Day in München statt. Es kamen über 60 Teilnehmer zusammen, um sich gemeinsam fachlich auszutauschen. Im Fokus der diesjährigen Veranstaltung standen die Top-Themen DSGVO und KI.

Geschäftsführer Karl-Heinz Mühlbauer begrüßte die Gäste zum 7. Crossmedia-Day im Courtyard Marriott Hotel in München. Nach einführenden Worten zu den Themen übergab er die Bühne an die Referenten RA Michael Siegert und Dr. Georg Lankmayr.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal herzlich bei den Referenten für die tollen Vorträge bedanken!

1. Vortrag: Wenn der Datenschutz zweimal klingelt… Erste Erfahrungen mit aufsichtsbehördlichen Prüfungen

Seit der Einführung der neuen DSGVO herrscht immer noch vielerorts Unsicherheit in den Unternehmen — vor allem nach den jüngsten aufsichtsbehördlichen Prüfungen. Datenschutzanwalt und -experte Michael Siegert berichtete über seine ersten Erfahrungen mit aufsichtsbehördlichen Prüfungen. RA Siegert konnte den Teilnehmern wertvolle Informationen und Praxis-Tipps mitgeben, wie Unternehmen und Datenschutzabteilungen sich am besten vorbereiten und welche wichtigen Maßnahmen im Rahmen der DSGVO auf der ToDo-Liste an oberster Stelle stehen sollten. 

2. Vortrag: Der berechenbare Konsument – wie Algorithmen und Datenintelligenz die DNA Ihres Marketings verändern

Künstliche Intelligenz wird zukünftig eine wichtige treibende Kraft im Marketing sein. Unser Referent Dr. Georg Lankmayr von der Target Agent Technologies GmbH veranschaulichte in seinem Vortag, welche neuen Chancen und Möglichkeiten sich mit KI-basierten Marketing eröffnen und wie Algorithmen und Datenintelligenz bisherige Ansätze zur Zielgruppenbestimmung revolutionieren.

Auf zur Wiesn!

Im Anschluss ging es zum weiteren Austausch und Networking gemeinsam auf die Wiesn.

Bei gemütlicher Stimmung, köstlichen Wiesn-Schmankerln und anregenden Gesprächen fand der Tag einen schönen Ausklang.

panadress war Aussteller auf der DMEXCO 2019



Wir waren vom 11.- 12. September Aussteller auf der DMEXCO. Unsere Daten-Experten zeigten den Besuchern, wie sie mit der Power von 3rd-Party-Data und innovativer analytischer Modelle mehr Wissen ins CRM generieren, richtige Target Groups identifizieren und diese über die passenden Channels erreichen.

Als Marketing Data Experte bieten wir folgendes Portfolio

Data I Die panadress verfügt über ein breites und tiefes Portfolio an mikrogeographischen und regionalen Marktdaten. Von Soziodemographie, Psychographie über Interessen, Kaufverhalten und Typologien liefern diese Daten entscheidende Erkenntnisse zur Erreichung von Zielgruppen.

Analytics I Analytische Expertise gekoppelt mit innovativen Data Science Verfahren (Predictive Analytics, Machine Learning, Artificial Intelligence) von Target Agent Technologies schaffen neue Dimensionen ganzheitlicher Kundensicht. Die gewonnenen Insights lassen sich im CRM und zur Neukundengewinnung erfolgreich einsetzen.

Cross-Channel Marketing I Über die datengetriebene Cross-Channel-Database können on- und offline-Kanäle miteinander verknüpft und Kampagnen auf die Zielgruppe optimiert – mit passendem Content – ausgesteuert werden. Zielgruppenaffine und crossmediale Ansprache optimieren die Neukundengewinnung.

Die DMEXCO ist Europas zentraler Treffpunkt aller wichtigen Entscheidungsträger aus digitalem Business, Marketing und Innovation. Die Messe vereinigt mit 41.000 Besuchern, über 1.000 Ausstellern und mehr als 550 Referenten Entscheider und Experten aus Marketing, Media sowie aus Technologie- und Innovationsunternehmen. Die DMEXCO bietet mit praxisorientierten Seminaren, Top-Speakern aus internationalem Umfeld und namhaften Ausstellern die ideale Networking-Plattform zum Austausch, zur Inspiration und Knüpfung zukünftiger Business-Partnerschaften.

Kaufkraft Deutschland 2019



Kaufkraft der Deutschen wächst trotz Konjunkturabkühlung 

Kaufkraft Deutschland 2019

Für die deutsche Wirtschaft stehen nach Einschätzung von Experten auch für das Jahr 2019, trotz merklicher Konjunkturabkühlung, die Zeichen weiter auf Wachstum. Nicht nur das Bruttoinlands-produkt (BIP) wird um voraussichtlich 1 Prozentpunkt steigen, auch die Arbeitslosenzahlen sollen noch weiter sinken, und die Deutschen werden wieder mehr Geld in der Tasche haben: für 2019 ist eine durchschnittliche Pro-Kopf-Kaufkraft von 24.199 € pro Jahr prognostiziert.

Kaufkraft im Ost-West-Vergleich

Doch nicht alle profitieren gleichermaßen von dem Wachstumsschub. Dies zeigt sich nach wie vor im Ost-West-Vergleich. Während im Osten (ohne Berlin) jedem Einwohner im Schnitt nur 21.255 € pro Jahr zur Verfügung stehen, sind es im Westen mit 24.848 € fast 20 % mehr im Jahr. Die Hauptstadt Berlin liegt mit 22.481 € dazwischen.

Kaufkraft im Bundesländervergleich

Auch im Bundesländervergleich liegen Bayern mit einem Pro-Kopf-Index von 107,9, gefolgt von Baden-Württemberg (105,9) und Hessen (104,0) weiterhin unangefochten an der Spitze, während die Pro-Kopf-Indices im Osten von Brandenburg (90,6) bis Mecklenburg-Vorpommern (84,8) allesamt weiterhin weit unter dem Bundesdurchschnitt liegen.

Die panadress Kaufkraftkarte 2019 im DIN A1 Poster-Format für Ihre Marketing- und Vertriebsplanung erhalten Sie per Email an info@panadress.de!
Die panadress Kaufkraftkarte 2019 im DIN A1 Poster-Format für Ihre Marketing- und Vertriebsplanung erhalten Sie per Email an info@panadress.de

Kaufkraft im Großstadtvergleich

Spitzenreiter im Großstadtvergleich ist nach wie vor München mit einem Pro-Kopf-Index von 132,4, gefolgt von Bergisch Gladbach (122,3) und Erlangen (118,8) auf den Plätzen 2 und 3. Die anderen Millionenstädte Hamburg (110,7) und Köln (106,4) liegen ebenfalls klar über dem Durchschnitt, während Berlin mit einem Index von 92,9 noch knapp vor Dresden (92,1) und immerhin deutlich über Leipzig (87,4) liegt.

Kaufkraft der Landkreise

Die Rangliste der Landkreise wird angeführt von Starnberg (Bayern), Hochtaunuskreis (Hessen), München (Bayern), Baden-Baden (Baden-Württemberg) und dem Main-Taunuskreis (Hessen).Pro Person liegt die Kaufkraft pro Kopf hier zwischen 35.613 € und 30.597 €, was Indexwerten von 147,2 bzw. 126,4 entspricht. Im Gegensatz dazu bildet der Landkreis Vorpommern-Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern) mit einer pro-Kopf Kaufkraft von 19.440 € oder einem Index von 80,3 das Schlusslicht. Die Menschen dort haben im Schnitt nur gut die Hälfte des Geldes in der Tasche als die Einwohner im reichen Starnberg. Auch die Kreise Stendal (Sachsen-Anhalt), Kyffhäuserkreis (Thüringen) und Uckermark (Brandenburg) liegen nur knapp darüber.

Ost-West Differenz besteht weiter

Ein Ranking der jeweils 10 kaufkraftstärksten Gemeinden mit mehr als 50.000 Einwohnern im Vergleich West-Ost zeigt ganz klar die Schwerpunkte in der Nähe von Großstadtregionen wie Köln, Düsseldorf oder Frankfurt. Spitzenreiter bei Gemeinden über 50.000 Einwohner sind im Westen Bad Homburg v. d. Höhe bei Frankfurt (148,2), gefolgt von Meerbusch (137,3) und München (132,4). Potsdam profitiert von seiner Nähe zu Berlin und kommt auf einen Pro-Kopf-Indexvon 96,6. Mit Chemnitz (93,4) an zweiter Stelle, liegen die kaufkraftstärksten Städte der neuen Bundesländer weiterhin unter dem bundesweiten Durchschnitt.

Index und Kaufkraft 2019 in Euro je Einwohner (Gemeinden über 50.000 Einwohner), die rote Linie markiert den Bundesdurchschnitt:

Erneut ausgezeichnet!



panadress erhält das QuLS-Siegel für 2018 und 2019

panadress wurde erneut mit dem Qualitäts- und Leistungssiegel Datenverarbeitung des Deutschen Dialogmarketing Verbandes e.V. (DDV) für die Jahre 2018 und 2019 ausgezeichnet. Damit wird bestätigt, dass panadress die Qualitäts- und Leistungsstandards des Councils erneut vorbildlich erfüllt und die Gewähr für eine besonders gute, verbraucher- und auftraggebergerechte Arbeit bietet. Somit können Sie sich bei panadress auch nach Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverordnung auf datenschutzkonforme Datenverarbeitung verlassen.

Der neue panadress-Datenkatalog



Ab sofort ist der neue panadress Datenkatalog verfügbar — die perfekte Basis für Ihr Data-Driven-Marketing.

Für eine effiziente Zielgruppenbildung bietet der panadress Datenkatalog eine breite und tiefe Auswahl an mikrogeographischen und amtlichen Daten, sowie umfangreiche Adress-Datenbanken für B2C, B2B und E-Mail.

Überzeugen Sie sich selbst von unserer Datenvielfalt und fordern Sie unverbindlich hier ein Exemplar an, gerne erhalten Sie den Datenkatalog per E-Mail als PDF oder per Post als gedruckte Ausgabe.

Unser USP: Die Verknüpfung von amtlichen Marktdaten und feinräumigen mikrogeographischen Informationen. So kann unser erfahrenes Expertenteam ein hochqualitatives und durchgängig homogenes Datenspektrum erstellen, das sich auf alle räumlichen Ebenen — vom Haus bis zum Bundesland — anwenden lässt.